Argumentationshilfe

In den USA,wo die christlich-fundamentalistische Argumentation gegen die Evolutionstheorie (und über diese gegen die moderne Gesellschaft) weitaus stärker und gefährlicher ist, als hierzulande, gibt es auch einige Menschen mehr, welche sich gegen diese Angriffe zur Wehr setzen. Eine Auswahl, falls es einmal nötig sein sollte, selber zu argumentieren.
pharyngula [Blog]
darwiniana [Blog]
evolutionblog [Blog]
talkreason.org
atheists.org
Creation/Evolution Bibliography Database


2 Antworten auf “Argumentationshilfe”


  1. 1 christ 03. Juli 2006 um 12:32 Uhr

    auch hier. darf ich trotzdem der meinung sein das gott die welt erschaffen hat? ich denke das sollte doch erlaubt sein? warum soll mich jemand hindern das zu denken oder zu sagen oder zu glauben? ich verurteile damit niemanden! für mich ist es einfach so und das ist meine empfindung. was stört dich daran? ich lass dir doch deine meinung auch. faschisten verbieten andere meinungen! nicht linke!

  2. 2 Rousseau 03. Juli 2006 um 15:37 Uhr

    Nein, darfst du nicht, vor allem nicht öffentlich. Warum? Weil das gewalttätige Dummheit ist und du kein Recht hast, sie anderen unter die Nase zu reiben. Und das auch noch 300 Jahre nach der Aufklärung.
    Und: es gibt kein richtiges Leben im Falschen. Solange es brachiale Dummheit und Intoleranz gibt, muss man sie verbieten. Gerade aus Emanzipatorischer Persepktive. Auch wenn man dafür (wieder einmal) als faschistisch denunziert wird. Wer vom „Babycaust“ reden will, andere wegen Redeverbot faschistisch nennt, der stellt sich schon selber als das blöde, authoritäre und geschichtsvergessene Individuum, dass sich jeder Refelktion entziehen will dar, dass sie oder er halt ist. Und dafür gehört ihr/ihm aufs Maul gegeben, damit sie mit ihrem Moralscheiß nicht andere Menschen verletzen (oder Schlimmeres).

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.